Schweinfurt

FC 05: Bitte kein Schönreden wie im Herbst 2019

Der FC 05 steckt in einer Krise, die nicht nur Ergebnis-Krise ist. Es zeichnen sich Parallelen zum Oktober vor einem Jahr ab. Warum das mit Zufriedenheit zu tun hat.
Herbststimmung beim FC 05 Schweinfurt.
Foto: Marion Wetterich | Herbststimmung beim FC 05 Schweinfurt.

Es ist ein Jahr her, da begann mit dem Pokal-1:2 in Aschaffenburg ein trister Fußball-Herbst für den FC 05. Es folgten in der Liga drei Niederlagen und ein Remis, ehe es nach dem 2:2 in Aubstadt Anfang November den Trainerwechsel zu Tobias Strobl gab. Alles in einer Marathon-Saison, die immer noch die selbe ist. Und nun: Dem Pokal 3:0 in Aschaffenburg im September folgte ein Testspiel-1:1 gegen Liga-Primus Nürnberg II, dem sich zwei weitere Remis im Liga-Pokal und die Niederlage im ersten Punktspiel seit März anschlossen. Der wenig erheiternde Unterschied zu 2019: Der FC 05 erzielt dabei kaum Tore.

Aschaffenburg, das jetzt gleichgezogen ist, traf in den letzten vier Partien neun, Schweinfurt zwei Mal. Dass allein macht Sorge. Mehr noch, dass die Spielweise der Gegner gegen Schweinfurt, ungenutzte Torchancen (so viele waren es nicht) und der fehlende Rhythmus (eine Lücke blieb nur nach der Garching-Absage) bemüht werden. Schönrednerei gab's im Herbst 2019, als der FC 05 den Anschluss an Türkgücü verpasst hatte. Die hilft 2020 genauso wenig. Das Team hat es sich nach Pole Position in der Corona-Pause und toller Vorbereitung in der Komfortzone zu bequem eingerichtet. Und: Auch unter den Neuen ist kein Goalgetter der Marke Jabiri. Dann sollte es das Kollektiv richten – mit Kampfgeist.

Themen & Autoren
Schweinfurt
Michael Bauer
FC 05 Schweinfurt
Fußball-Regionalliga Bayern
Krisen
Niederlagen und Schlappen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)