Leichtathletik

Leichtathletik-Nachwuchs des FC 05 überzeugt in Aschaffenburg

Verbesserte sich: Tobias Benz (links, hier auf einem Archivbild aus dem Jahr 2019) stellte in Aschaffenburg seinen Trainer zufrieden.
Verbesserte sich: Tobias Benz (links, hier auf einem Archivbild aus dem Jahr 2019) stellte in Aschaffenburg seinen Trainer zufrieden. Foto: Reinhold Nürnberger

Der Andrang war überwältigend: Die DJK Aschaffenburg, die das erste Leichtathletik-Sportfest nach der Zwangspause ausrichtete, wurde förmlich von den zahlreichen Teilnehmern aus ganz Süddeutschland überrannt. Unter ihnen waren mit Delia Böhnlein, Antonia Bedenk und Tobias Benz auch drei Nachwuchs-Talente des FC 05 Schweinfurt, die von Coach Heribert Finster begleitet wurden.

Böhnlein zeigte laut einer Pressemitteilung des Vereins beim 80-Meter-Hürdenlauf mit 13,91 Sekunden einen starken Auftritt, auch mit ihren 14,01 Sekunden über 100 Meter war Finster zufrieden. Richtig überzeugten ihn allerdings ihre 4,71 m im Weitsprung. Bedenk lief die 100 m in 13,91 Sekunden, sprang 4,37 Meter weit und glänzte dann am Ende im Kugelstoßen mit 10,81 m. Benz zeigte laut der Mitteilung der Nullfünfer allerdings die meisten Fortschritte: Er sprintete die 100 m in 12,66 Sekunden, benötigte für den 80-Meter-Hürdenlauf 11,85 Sekunden und sprang in seiner Paradedisziplin 5,52 Meter weit.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • 1. Fußballclub Schweinfurt 1905
  • Kugelstoßen
  • Weitsprung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!