Fußball:

Sand glänzt mit 9:0 und Top-Verfassung

Gerade noch geklärt: Großbardorfs Torwart Klaus Freisinger (links Manuel Orf) muss sich im Testspiel gegen den FC Gerolzhofen mächtig strecken, um den Schuss von Florian Eschenbacher abzuwehren.
Foto: Wolfgang Müller | Gerade noch geklärt: Großbardorfs Torwart Klaus Freisinger (links Manuel Orf) muss sich im Testspiel gegen den FC Gerolzhofen mächtig strecken, um den Schuss von Florian Eschenbacher abzuwehren.

Fussball (OLI/AB/WOM)

Testspiel FC Sand – FC Oberhaid 9:0 (2:0)

Im Rahmen des Trainingslagers in Dankenfeld kam Bayernligist FC Sand in seinem ersten Vorbereitungsspiel gegen den Neu-Landesligisten FC Oberhaid zu einem klaren 9:0-Erfolg. Sand brauchte eine kurze Anlaufzeit, fand dann aber immer besser ins Spiel und erarbeitete sich bis zur Pause durch Treffer des Neuzuganges Alexander Reinhard (vom TSV Aubstadt) und Fabian Benkert einen 2:0-Vorsprung. Gegen den mit mehrfachem Ersatz angetretenen FC Oberhaid traf im zweiten Spielabschnitt Daniel Rinbergas mit einem direkten Freistoß zum 3:0 und Fabian Benkert legte das 4:0 nach. Mit dem 5:0, das Neuzugang Denis Ribeiro markierte, war die Begegnung entschieden. Doch Fabian Benkert erzielte mit seinem dritten Treffer das 6:0 und Ribeiro erhöhte auf 7:0. Die Treffer zum 8:0 und 9:0 erzielte Maximilian Göbhardt. In der 1. Qualifikationsrunde des Totopokals trifft Sand am 11. Juli erneut auf Oberhaid – hoffentlich dann in besserer Verfassung.

FC Gerolzhofen – TSV Großbardorf 1:5 (0:2)

„So schlecht ist es nicht gewesen, zumindest bis zum 0:1“, äußerte sich Gerolzhofens neuer Trainer, Ex-Schnüdel-Coach Udo Romeis, zufrieden nach dem Spiel. Für vier oder fünf Spieler aus der Jugend sei es eine neue Erfahrung gewesen. Diese konnten von den klassenhöheren Gästen etwas lernen in Sachen Passwege und Passhärte, ergänzte Romeis. Das Gerolzhöfer Spiel selbst war weitgehend typisch zu den Auftritten der letzten Saison. Man stand, abgesehen vom obligatorischen Endspurt, relativ tief und in der Abwehr nicht unbedingt sattelfest. Vor allem beim schnellen 0:3, höchstens eine halbe Minute nach Wiederbeginn, war man nicht auf dem Posten. Großbardorfs Trainer Hansjürgen Ragati beklagte die „sehr mangelhafte Chancenverwertung“ seiner Spieler. Aber auch die Gastgeber hatten in der Endphase zwei, drei ordentliche Gelegenheiten, vor allem durch Neuzugang Florian Eschenbacher, der auch zum zwischenzeitlichen 1:4 (73. Minute) verkürzte. Die TSV-Tore schossen Daniel Lutz (20., 40.), Manuel Leicht (46.), Markus Kirchner (62.) und Rückkehrer Alexander Mantlik (88.).

SC Eltersdorf – FC 05 Schweinfurt 5:1 (1:0) FSV Stadeln – FC 05 Schweinfurt 5:0 (2:0)

„Das Kurztrainingslager hat seinen Zweck erfüllt, die Niederlagen waren einkalkuliert“, befand Schweinfurts neuer Trainer Gerd Klaus, der die beiden Pleiten gegen den Regionalliga-Aufsteiger Eltersdorf am Samstag und gegen den Landesliga-Aufsteiger Stadeln am Sonntag nach einer Woche im Training, in der der Schwerpunkt auf konditioneller Grundlagenarbeit lag, nicht überbewerten wollte. Am Sonntag hatte die Mannschaft zum Beispiel morgens zwei Einheiten zu absolvieren, bevor dann am Nachmittag ein Gegner wartete, der ausgeruhter und spritziger war. Dementsprechend deutlich verlor Schweinfurt das Match gegen Stadeln, bedingt auch dadurch, dass man vor allem nach der Pause kräftig durchwechselte, was man auch schon gegen Eltersdorf so praktiziert hatte. Den Ausgleich zum 1:1 hatte gegen den SCE Simon Häcker geschossen. Am Freitag (18.30 Uhr, im Willy-Sachs-Stadion) spielen die Nullfünfer gegen die Club-Reserve, „da wollen wir natürlich einen besseren Eindruck hinterlassen“, sagt Klaus.

Keinen Eindruck in Schweinfurt mehr hinterlassen wird derweil Torwart Oliver Scheufens. Laut einer Mitteilung des Regionalligisten FC Eintracht Bamberg hat sich Scheufens kurzfristig zu einem Wechsel in die Domstadt entschieden. Er soll den verletzten Bamberger Stammtorwart Julian Bach ersetzen. In Schweinfurt hätte sich der 21-jährige Kitzinger ein Duell um die Nummer eins mit Stephan Essig liefern müssen, in Bamberg ist er erstmal gesetzt.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
1. Fußballclub Schweinfurt 1905
FC Gerolzhofen
Gerd Klaus
TSV Aubstadt
TSV Großbardorf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!