Schwebenried

MP+Schwebenried sichert sich den Derbysieg in letzter Minute

In einem packenden Prestigeduell im Regen schenken sich die DJK und der SV Euerbach/Kützberg nichts. Warum das knappe 2:1 letztendlich mehr als nur ein bisschen glücklich war.
Packendes Duell im Regen: Schwebenrieds Jannik Göller (links) setzt sich hier gegen Euerbachs Vincent Waigand durch.
Foto: Volker Hensel | Packendes Duell im Regen: Schwebenrieds Jannik Göller (links) setzt sich hier gegen Euerbachs Vincent Waigand durch.

Was für ein Comeback des Fußballs im Schwemmelsbacher Wiesengrundstadion! Im ersten Heimspiel seit dem 30. November 2019 bezwang eine überglückliche DJK Schwebenried/Schwemmelsbach den Nachbarn SV Euerbach/Kützberg in der Landesliga Nordwest überaus glücklich mit 2:1. Es war der fünfte Sieg in Folge. Erstaunlich war vor allem das hohe Niveau des Derbys. "Das war alles, was wir so lange vermisst haben", bilanzierte Schwebenrieds Trainer Dominik Schönhöfer."Wir machen noch ein Tor", hatte der eben erst eingewechselte Schwebenrieder Julian Hart frech in Richtung der Euerbacher Hintermannschaft angekündigt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!