Schweinfurt

Schweinfurter Rollhockeyteam wird beim Pokalspiel in Düsseldorf überrollt

Schweinfurts Simon Knaup (links, hier in einem Match gegen Chemnitz/Gera) musste aufgrund der Personalnot beim ERV beim Pokalspiel in Düsseldorf durchspielen. 
Foto: Dominik Großpietsch | Schweinfurts Simon Knaup (links, hier in einem Match gegen Chemnitz/Gera) musste aufgrund der Personalnot beim ERV beim Pokalspiel in Düsseldorf durchspielen. 

TuS Düsseldorf Nord – ERV Schweinfurt 12:0 (6:0)Eine deftige 0:12-Klatsche kassierte das Rollhockeyteam des ERV Schweinfurt im Achtelfinalspiel des DRIV-Pokals beim Erstligisten in Düsseldorf, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung. Die Niederlage deutete sich frühzeitig an, denn bereits in der 1. Spielminute gingen die Gastgeber in Führung. In der Folge habe sich die Schweinfurter Abwehr ein wenig stabilisiert und sich gegen den Ansturm der Düsseldorfer gestemmt.Das 0:2 fiel in der 10. Minute, mit einem Doppelschlag in Minute 15 gelang den Gastgebern eine Vorentscheidung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!