Schweinfurt

Stadtlauringen/Ballingshausen stürzt den Spitzenreiter

Der Bezirksliga-Aufsteiger bezwingt Oberschwarzach/Wiebelsberg mit 2:1. Unterspiesheim trifft weiterhin das Tor nicht. Thulba kommt mit Viktor Kleinhenz zu einem Remis gegen Hirschfeld
Kein Glück hatte der SV-DJK Unterspiesheim nicht nur in dieser Szene, als Johannes Nunn diese Chance nicht im Tor unterbringt. So setzte es gegen den neuen Spitzenreiter DJK Altbessingen um Torwart Andreas Full ein deutliches 0:3.
Foto: Marion Wetterich | Kein Glück hatte der SV-DJK Unterspiesheim nicht nur in dieser Szene, als Johannes Nunn diese Chance nicht im Tor unterbringt.

SG Stadtlauringen/Ballingshausen – SV-DJK Oberschwarzach 2:1 (2:1). Fünf Spiele in Folge hatte die SG Stadtlauringen/Ballingshausen nicht mehr gewonnen, umso wichtiger und überraschender war der verdiente 2:1-Erfolg über den bisherigen Spitzenreiter aus Oberschwarzach. Die Hausherren ließen sich auch durch den Rückstand nicht beeindrucken und kamen nur drei Minuten nach dem 0:1 zum Ausgleich. Zehn Minuten später stand es gar 2:1 für die SG. Nach der Pause drückte Oberschwarzach vehement auf den zweiten Treffer, aber die aufmerksame Abwehr der Gastgeber ließ nichts mehr anbrennen.

Tore: 0:1 Tobias Gnebner (18.), 1:1 Clemens Neubert (21.), 2:1 Janek Hartmann (32.)

DJK Dampfach – TSV Ettleben 1:0 (1:0). Chancenwucher betrieb die DJK Dampfach beim knappen, aber hochverdienten Sieg über Aufsteiger Ettleben. „Vor allem in der zweiten Halbzeit hätten wir mehrfach treffen müssen“, kommentierte Pressesprecher Horst Dombrowski die liegen gelassenen Hochkaräter von Leon Heppt oder auch Adrian Hatcher. Letzterer erzielte schon in Durchgang eins den goldenen Treffer, als er eine Hereingabe von Philipp Geßendorfer zum 1:0 über die Linie bugsierte. Am Ende wäre es trotz großer Überlegenheit der immer noch ungeschlagenen DJK fast noch schief gegangen, als Ettleben einen Freistoß nur knapp neben das Tor setzte.

Tor: 1:0 Adrian Hatcher (39.)

TSV Forst – TSV Trappstadt 4:1 (2:0). Insgesamt verdient, wenn auch ein wenig mit Glück behaftet, fuhr der TSV Forst seinen dritten Dreier ein. Glück, weil Trappstadt kurz nach der Pause beim Stande von 2:0 erst einen Elfmeter und dann einen Freistoß an den Pfosten setzte. Der Doppelschlag von Luca Schmitt aus Durchgang eins hatte also weiter Bestand. Das 3:0 durch Mohamed Hamdoun bedeutete dann schon recht frühzeitig das Aus sämtlicher Trappstadter Bemühungen, das 4:0 durch den erst eine Minute zuvor eingewechselten Tim Westerhausen machte den Deckel drauf. Forst klettert damit auf Tabellenplatz sechs.

Tore: 1:0, 2:0 Luca Schmitt (10., 21.), 3:0 Mohamed Hamdoun (63.), 4:0 Tim Westerhausen (76.), 4:1 Niklas Bauer (85.). Bes. Vorkommnis: Peter Hutzler (Trappstadt) setzt einen Elfmeter an den Pfosten (49.).

FC Thulba – DJK Hirschfeld 1:1 (0:1). Als "Geheimwaffe" feierte Victor Kleinhenz, Trainer des Regionalligisten TSV Aubstadt, im Spiel gegen die DJK Hirschfeld seine Saisonpremiere im Trikot des FC Thulba. Zunächst musste Kleinhenz mit seiner Elf jedoch einen frühen Rückstand hinterherlaufen. Cedric Werner bugsierte den Ball nach scharfer Hereingabe von Hirschfelds Manuel Wächter ins eigene Tor (16.). Spiridon Antaniou verpasste vor dem Seitenwechsel die Riesenchance, für die DJK auf 0:2 zu erhöhen. In den zweiten 45 Minute drehte Kleinhenz im Mittelfeldzentrum auf und sorgte mit dafür, dass Thulba noch zum späten, aber verdienten, Ausgleichstreffer durch einen direkten Freistoß von Oliver Mützel (81.) kam.

Tore: 0:1 Cedric Werner (16., Eigentor), 1:1 Oliver Mützel (81.).

FC Bad Kissingen – TSV Bergrheinfeld 1:0 (1:0). In einem chancenarmen Spiel erzielte Julian Hüfner vom FC Bad Kissingen nach einem schönen Spielzug und zu wenig Gegenwehr der Gäste aus Bergrheinfeld nach knapp einer halben Stunde für das Tor des Tages. Der "Heimdreier" war für die Elf von Spielertrainer Daniel May nie wirklich in Gefahr gegen offensiv zu ungefährliche Gäste. In der zweiten Hälfte verpasste es Bad Kissingen den Spielstand zu erhöhen. Eine "absolut verdiente Niederlage", sah hinterher auch Bergrheinfelds Spielertrainer Thomas Cäsar: "Weil wir heute unsere Leistung einfach nicht auf den Platz gebracht haben."

Tor: 1:0 Julian Hüfner (29.).

SV-DJK Unterspiesheim – DJK Altbessingen 0:3 (0:3). Unterspiesheim zeigte sich nach zuletzt drei Niederlagen mit 0:11 Toren im Heimspiel gegen die DJK Altbessingen zunächst stark verbessert. Das Spielglück hatte aber das Überraschungsteam der bisherigen Saison, die DJK Altbessingen, auf ihrer Seite. Mit einem "Sonntagsschuss" aus spitzen Winkel brachte Sebastian Full die DJK in Führung (20.). Johannes Nunn verpasste auf der Gegenseite auf Zuspiel von Tom Wiederer die Chance auf den Ausgleich (22.). Kurz vor der Pause schockten die Altbessinger die Heimelf mit einem Doppelschlag. Sebastian Full erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 0:2 (41.), Sascha Brauner sorgte mit dem zweiten Altbessinger "Sonntagsschuss" direkt in den Winkel (43.) für die Vorentscheidung bereits im ersten Durchgang.

Tore: 0:1, 0:2 Sebastian Full (20., 41.), 0:3 Sascha Brauner (43.).

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
Matthias Lewin
Steffen Krapf
Altbessingen
Elfmeter
Ettleben
Mützel
Niederlagen und Schlappen
Spielertrainer
TSV Aubstadt
TSV Trappstadt
Unterspiesheim
Westerhausen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!