FUßBALL: KREISLIGA 1

Wülfershausen siegt verdient in umkämpfter Partie

Spielertrainer Nikolai Wolf von der DJK Wülfershausen bejubelt seinen Treffer zur 1:0-Führung bei der DJK Schweinfurt.
Foto: Marion Wetterich | Spielertrainer Nikolai Wolf von der DJK Wülfershausen bejubelt seinen Treffer zur 1:0-Führung bei der DJK Schweinfurt.

Fußball (LISA)

Kreisliga Schweinfurt 1

SV Stammheim – FV Egenhausen 2:0
DJK Hirschfeld – TSV Nordheim/Sommerach 3:1
TSV Eßleben – TSV Bergrheinfeld 3:0
VfL Volkach – DJK Altbessingen 1:1
Mühlhausen/Schraudenbach – FC Gerolzhofen 3:1
SG Poppenhausen/Kronungen – Grafenrheinfeld 2:3
DJK Schweinfurt – DJK Wülfershausen 1:3

1. (1.) DJK Altbessingen 11 7 3 1 30 : 13 24
2. (5.) DJK Hirschfeld 11 6 2 3 20 : 14 20
2. (2.) TSV Nordheim/Sommerach 11 6 2 3 20 : 14 20
4. (6.) SV Stammheim 12 6 2 4 28 : 24 20
5. (3.) TSV Bergrheinfeld 11 6 1 4 26 : 18 19
6. (8.) Mühlhausen/Schraudenbach 11 5 3 3 15 : 14 18
7. (4.) FC Gerolzhofen 11 5 2 4 20 : 11 17
8. (10.) DJK Wülfershausen 10 5 2 3 21 : 18 17
9. (7.) VfL Volkach 11 5 1 5 19 : 19 16
10. (9.) TSV Abtswind II 10 4 2 4 20 : 17 14
11. (12.) TSV Eßleben 11 3 3 5 18 : 22 12
12. (14.) TSV Grafenrheinfeld 11 3 2 6 13 : 23 11
13. (11.) FV Egenhausen 11 3 1 7 10 : 24 10
14. (13.) DJK Schweinfurt 12 1 5 6 13 : 19 8
15. (15.) SG Poppenhausen/Kronungen 12 2 1 9 19 : 42 7

SV Stammheim – FV Egenhausen 2:0 (1:0). Das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt. Dementsprechend gab es auf beiden Seiten kaum Chancen zu verzeichnen. Dennoch war Stammheim die bessere Mannschaft, die am Ende ihre wenigen Chancen nutzte. Zunächst brauchte es einen Handelfmeter, der die Führung für die Gastgeber brachte. Nach dem Seitenwechsel tat sich Stammheim gewohnt schwer, sodass Egenhausen etwas mehr Raum bekam und drückender wurde. Allerdings konnte man sich kaum Chancen erarbeiten. So entschied Stammheim in der Schlussphase das Spiel.

Tore: 1:0 Patrick Müller (28./Handelfmeter), 2:0 Patrick Hartmann (76.).

DJK Hirschfeld – TSV Nordheim/Sommerach 3:1 (1:1). Nordheim/Sommerach trat überraschend defensiv auf und überließ Hirschfeld komplett das Spielgeschehen. Die Gastgeber erarbeiteten sich zahlreiche große Chancen und gingen auch hochverdient in Führung. Doch die Gäste kamen wenig später etwas überraschend zum Ausgleich. Nach der Halbzeitansprache kam Hirschfeld weiter druckvoll aus der Kabine und übernahm mit einem Doppelschlag die erneute Führung. Die Gäste kamen nicht mehr vor das gegnerische Tor.

Tore: 1:0 Michel Knaup (26.), 1:1 Raphael Steffen (32.), 2:1, 3:1 Jannik Lutz (47., 49.).

TSV Eßleben – TSV Bergrheinfeld 3:0 (1:0). Beide Abwehrreihen ließen kaum Chancen zu, dennoch leistete sich Bergrheinfeld einen Fehler, der zur Führung Eßlebens führte. In der zweiten Halbzeit war es Eßleben, das den Ton angab. Die Gastgeber ließen den Gästen kaum Luft. Nachdem Patrick Stark einen Freistoß aus zwanzig Metern im Torwinkel unterbrachte und somit das 2:0 für Eßleben erzielte, war der Widerstand gebrochen.

Tore: 1:0 Michael Schug (41.), 2:0 Patrick Stark (48.), 3:0 Michael Schug (66.). Gelb-Rot: Markus Friedel (53.), Fabian Göller (76., beide Bergrheinfeld).

VfL Volkach – DJK Altbessingen 1:1 (0:0). Am Ende luchste Aufsteiger Volkach Tabellenführer Altbessingen verdient einen Punkt ab. In der ersten Hälfte hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, doch Volkach stand gut in der Defensive. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Volkach eine Drangphase, doch ein Sonntagsschuss der Gäste brachte den Rückstand. Dennoch machte der Gastgeber weiter Druck und erzielte das verdiente 1:1.

Tore: 0:1 Dominik Göbel (54.), 1:1 Maximilian Lechner (80.).

SV Mühlhausen/Schraudenbach – FC Gerolzhofen 3:1 (2:0). Die eigene, schnelle Führung spielte Mühlhausen/Schraudenbach voll in die Karten. Gerolzhofen startete nämlich mit einem Lattentreffer, gab danach aber das Zepter ab. Der Gastgeber entschied nach einer 2:0-Führung zur Pause schnell das Spiel und ließ weitere gute Chancen liegen.

Tore: 1:0 David Schyroki (7.), 2:0 Sebastian Neubert (31./Foulelfmeter), 3:0 Christian Knaup (55.), 3:1 Fabian Weingärnter (84.).

SG Poppenhausen/Kronungen – TSV Grafenrheinfeld 2:3 (1:1). Der 1. FC Köln der Kreisliga 1 – so könnte man im Moment Poppenhausen/Kronungen bezeichnen. Denn wie in den Partien zuvor nahm man das Heft in die Hand, belohnte sich am Ende aber nicht für die mutige Spielweise. Nach dem zwischenzeitlichen 1:2 kamen die Gastgeber zum verdienten Ausgleich, doch Grafenrheinfeld konterte gnadenlos.

Tore: 1:0 Alen Pucurica (22.), 1:1, 1:2 Pascal Hornung (27., 56.), 2:2 Jan Wolf (70.), 2:3 Daniel Riedmann (86.).

DJK Schweinfurt – DJK Wülfershausen 1:3 (0:1). In einer umkämpften Partie siegte Wülfershausen verdient mit 3:1. Nachdem die Gäste zur Pause führten, hatte Schweinfurt kurz nach Wiederanpfiff die große Chance auf den Ausgleich, ließ diese jedoch liegen. So setzte Wülfershausen weiter Nadelstiche und erhöhte die Führung. Schweinfurt kam noch einmal zum Anschluss, doch dieser kam zu spät in der Partie, lief doch bereits die Nachspielzeit.

Tore: 0:1 Nikolai Wolf (39.), 0:2 (57.), 0:3 Fabian Benkert (70.), 1:3 Oliver Bobrich (90. +2). Gelb-Rot: Dominic Nastvogel (90. +5, Schweinfurt). Bes. Vorkommnis: Simon Schneider (Schweinfurt) hält Foulelfmeter von Jakob Schmitt (90. +6).

Themen & Autoren
Lisa-Marie May
1.FC Köln
DJK Wülfershausen
Deutsche Jugendkraft Schweinfurt
FC Gerolzhofen
Kreisliga Schweinfurt 1
Stammheim
TSV Abtswind
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!