Fußball

Türkgücü im Kickers-Stadion: Was sagt die Stadt Würzburg dazu?

Dass die Münchner für die Drittliga-Lizenz Würzburg als möglichen Spielort angegeben haben, hat nicht Jedem gefallen - doch vor allem Anwohner sorgten sich wohl umsonst.
Auch wenn sie vielleicht gar nicht dort spielen werden: Das Kickers-Stadion am Würzburger Dallenberg ist eine von drei möglichen Heimspielstätten des Drittliga-Aufsteigers Türkgücü München.
Auch wenn sie vielleicht gar nicht dort spielen werden: Das Kickers-Stadion am Würzburger Dallenberg ist eine von drei möglichen Heimspielstätten des Drittliga-Aufsteigers Türkgücü München. Foto: Thomas Obermeier
Mit der Lizenzvergabe für die 3. Liga hat der Deutsche Fußball-Bund am Montag den Aufstieg des bayerischen Regionalliga-Tabellenführers Türkgücü München besiegelt. Dem ersten Migrantenverein im deutschen Profifußball hatte bis zuletzt die vom DFB geforderte, uneingeschränkt nutzbare Heimspielstätte gefehlt. Fristgerecht hatten die Münchner das Stadion der Würzburger Kickers präsentiert, was beim Liga-Konkurrenten FC 05 Schweinfurt für lange Gesichter sorgte, da dieser potenzieller Nachrücker gewesen wären.FC-05-Geschäftsführer Markus Wolf hatte moniert, das Kickers-Stadion stünde den Türken nicht ...
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?