Fußball

Wie Corona beim Fußball Geschichte und Geschichten schreibt

Ein Buch darüber, wie sich der Sport durch das Virus verändert hat. Über den Wunsch nach mehr Zusammenhalt und Gerechtigkeit, über Nachhaltigkeit und Lippenbekenntnisse.
Der Autor und sein Buch: Lars M. Vollmering hat sich mit den Auswirkungen der Corona-Krise auf den Profifußball beschäftigt.
Der Autor und sein Buch: Lars M. Vollmering hat sich mit den Auswirkungen der Corona-Krise auf den Profifußball beschäftigt. Foto: Verlag Die Werkstatt

Lars M. Vollmering dürfte der Erste gewesen sein, der die Auswirkungen des Corona-Virus auf den Fußball-Sport in ein Buch verpackt hat: "Wir stellen fest, was wirklich zählt" ist eine Momentaufnahme. Mit der selbst erlebten Nähe zum Geschehen werden Fußballball-Fans die 128 Seiten weniger als aktuelle Analyse wahrnehmen, eine hoch interessante Abhandlung wird das Buch aber sein, wenn man es in einem Jahr in die Hand nimmt. Jenen, die gleich schmökern wollen, dienen zahlreiche Anekdoten.

Den Titel hat sich Vollmering bei Bundestrainer Joachim Löw gemopst; der hatte auf einer DFB-Pressekonferenz genau diese Worte gesagt. Zunächst sollte der Fußball hierzulande viel zählen.  Während in Italien, Spanien, Frankreich, Portugal und England der Ball ruhte, beharrten deutsche Funktionäre auf einer Fortsetzung des Ligabetriebs. Erst Stunden vor dem 26. Bundesliga-Spieltag am 13. März wurde der Betrieb eingestellt.

Vollmering schreibt über das "Spiel null", bei dem im Norden Italiens die rasante Ausbreitung von CV 19 ihren Lauf genommen haben soll - die Champions-League-Partie zwischen Atalanta Bergamo und dem FC Valencia am 19. Februar in Mailand vor 44000 Zuschauern. Kurz darauf habe es acht Corona-Tote im Atalanta-Umfeld gegeben, bis Ende März waren es über 1000 Tote in der Region Bergamo. Klar, dass auch die Bundesliga bald erste Corona-Fäll haben sollte.  

2,5 Millionen vom DFB-Team

Mit dem Derby zwischen Mönchengladbach und Köln gab es zwei Tage zuvor das erste Geisterspiel der Bundesliga-Historie, während man in der Europa League noch einen Eiertanz aufführte. In Deutschland forderte DFB-Präsident Fritz Keller ein Umdenken, die Nationalmannschaft spendete 2,5 Millionen Euro in einen Corona-Fond.

Plötzlich schien Vieles möglich: Der DFB relativierte seine Lizenzierungsauflagen, Gladbacher Profis erklärten als erste, auf Teile des Gehalts zu verzichten. Dortmund, München, Leverkusen und Leipzig stellten 20 Millionen Euro zur Verfügung, die für Härtefälle verwendet werden sollten. Ersten Klubs waren die Sponsoren weggebrochen.

Andreas Brehme im Bademantel

Vollmering blickt auch auf die Medien, schildert den Kollaps der Bezahl-Sender und deren kuriose Füllprogramme. So durfte bei DAZN Andreas Brehme  über Fußballgott und -welt auf dem heimischen Balkon im weißen Bademantel philosophieren; der Sender verlor trotzdem fast 30 Prozent seiner Kunden. 

Auch das Engagement vieler Fans wird gewürdigt. Über 20 Initiativen boten Einkaufshilfen oder Botengänge an, auf Plakaten wurde systemrelevanten Berufen gedankt, Ultras drückten Ihre Ablehnung gegenüber einer Lex Bundesliga aus. Gladbacher Fans fertigten Papp-Bildnisse von sich an, um im Stadion die Optik einer Kulisse zu imitieren.

Kimmich und Goretzka spenden

Stars wie Joshua Kimmich und Leon Goretzka spendeten eine Million für in Not gerate Einrichtungen, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi finanzierten Krankenhäuser. Neue Trainingsmethoden entstanden, Online-Portale füllten sich mit aberwitzigen Challenges und einem Transfer-Ranking, in dem St.-Germain-Superstar Mbappe 30000 Klorollen und Neymar 30 Liter Desinfektionsmittel wert waren. 

Abseits diese Geschichten stellte sich schnell Alltag ein. Ab 16. Mai wurde die Runde mit Geisterspielen fortgesetzt und mit dem Berliner Salomon Kalou, der in einem Video Hygienevorschriften verhöhnte, gab es jenen Typ Profi, den weniger Fußball-Affine sehen wollten. Die Maschinerie rollt wieder. Ein Eindruck, der sich angesichts des aktuellen Schacherns um maximale Zuschauerzahlen bestätigt.

Lars M. Vollmering: Wir stellen fest, was wirklich zählt. Wie Corona unseren Fußball verändert. Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3-7307-0523-0.

Rückblick

  1. Corona-Mission: Michael Werner mit 53 "Antrittsbesuchen" an einem Abend
  2. Coronavirus: Polizei warnt vor Fake News von Masken-Kritikern
  3. Coronakrise: Schweinfurt bekommt Ausfall der Gewerbesteuer ersetzt
  4. Rhön-Grabfeld überschreitet erneut kritischen Corona-Wert
  5. Corona: Kommt es nun reihenweise zu Insolvenzen in Mainfranken?
  6. Corona-Regeln: Stehen neue Verschärfungen an?
  7. Rhön-Grabfeld: 62 Personen aktuell infiziert
  8. Röntgen-Gymnasium: Wann eine Rückkehr in die Schule möglich ist
  9. Haßberge: Wie Wasserratten mit Corona baden gehen können
  10. FOS/BOS: Schüler beschweren sich über mangelnden Gesundheitsschutz
  11. Erste Testergebnisse nach Corona-Fall in Estenfelder Grundschule liegen vor
  12. Coronakrise: Sechs Schulklassen in und um Schweinfurt in Quarantäne
  13. Kreis Kissingen: Am Mittwoch kam ein neuer Corona-Fall hinzu
  14. Wie das Wintersemester an Fachhochschulen startet
  15. Feier in Oberschwappach: Die Infizierten trifft keine Schuld
  16. Wegen Corona: "Stadtweihnacht" statt Weihnachtsmarkt in Schweinfurt
  17. Gesundheitsamt: "Corona-Alltag" zwischen Tests und Telefonaten
  18. Corona-Regeln im Seniorenheim: Wenn Sterbebegleitung schwierig ist
  19. Bad Kissingen: Stadt und TSV sagen Nacht des Sports ab
  20. Corona im Kreis Kissingen: Ein neuer Infizierter
  21. Trotz Corona: Krankenstand in der Region leicht gesunken
  22. Würzburger Gesundheitsamt nennt alle Schulen mit Covid-19-Fällen
  23. Neuer Coronafall am Röntgen-Gymnasium: Wie geht es weiter?
  24. Nach Corona: Kliegl-Kindergarten auf dem Weg zu Normalität
  25. Corona in Main-Spessart: 147 Personen in Quarantäne
  26. Landrat Habermann: Hotspot Rhön-Grabfeld als heilsame Übung
  27. Grundschule Estenfeld: Corona-Fall in der ersten Klasse
  28. Zahl der Corona-Fälle im Landkreis steigt weiter
  29. Corona-Inzidenz steigt wieder in Rhön-Grabfeld
  30. Corona-Maßnahmen: Was der Staat anordnen darf und was nicht
  31. Corona in Würzburg: 29 neue Fälle übers Wochenende
  32. Sechs weitere Corona-Fälle im Landkreis Haßberge
  33. Ufra in Schweinfurt: Wo gibt es Tickets? Was sind die Corona-Auflagen?
  34. 50 Corona-Infizierte im Landkreis Rhön-Grabfeld
  35. Warum die Gehwege in der Zellerau zwei Tage lang bunt waren
  36. Bad Kissingen: Demo gegen Einschränkung durch Corona-Regeln
  37. Rhön-Grabfeld: Corona-Zahlen wechseln, Beschränkungen bleiben
  38. Neuer Corona-Fall am Röntgen-Gymnasium: Ein Lehrer ist infiziert
  39. Rhön-Grabfeld wieder unter dem kritischen Corona-Wert
  40. Corona-Hotspot: Landkreis Rhön-Grabfeld erlässt Beschränkungen
  41. Landkreis Würzburg: In welchen Gemeinden gibt es Neuinfektionen?
  42. Rhön-Grabfeld überschreitet kritischen Inzidenz-Wert von 50
  43. Kliegl-Kindergarten: Auch der letzte Corona-Test war negativ
  44. Oberschwappach: Verwirrung um Infizierte bei Privatfeier
  45. Nach Corona-Pause: Wieder Unterricht an Bad Königshöfer Schulen
  46. Entspannung, aber keine Entwarnung: Corona-Zahlen im Landkreis sinken
  47. Corona in Main-Spessart: Aktuell 13 Infizierte, 100 in Quarantäne
  48. Corona-Erkrankte: "Ich habe gedacht, ich muss sterben"
  49. Rhön-Grabfeld: Ein digitales Konzept für alle Landkreisschulen
  50. Corona-Pflegealltag: Wie normal ist die neue Normalität?

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Schweinfurt
  • Michael Bauer
  • Andreas Brehme
  • Bundesligageschichte
  • Bundestrainer
  • Bücher
  • Coronavirus
  • Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro
  • Deutsche Fußballnationalmannschaft
  • Deutscher Fußball-Bund
  • FC Valencia
  • Fritz Keller
  • Geisterspiele
  • Joachim Löw
  • Joshua Kimmich
  • Leon Goretzka
  • Lionel Messi
  • Neymar da Silva Santos Júnior
  • Salomon Kalou
  • UEFA Europa League
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!