Schweinfurt

MP+Wie Jan Gernlein als Cheftrainer den FC 05 auf Bayern München vorbereitet

Spiel eins nach Tobias Strobl: Die Nullfünfer können sich noch gut an das 3:6 im Hinspiel erinnern. Warum sie sich im "Verfolgerduell" auf kein erneutes Spektakel einlassen wollen.
Der Präsident und der neue Cheftrainer: Markus Wolf (links) im Gespräch mit Strobl-Nachfolger Jan Gernlein.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Der Präsident und der neue Cheftrainer: Markus Wolf (links) im Gespräch mit Strobl-Nachfolger Jan Gernlein.

Diese Situation war auch für erfahrene Journalisten neu: 12 Uhr Pressekonferenz zum Regionalliga-Spiel zwischen dem FC Bayern München gegen den FC 05 Schweinfurt (Montag, 19 Uhr, Grünwalder Stadion). 05-Trainer Tobias Strobl erzählt, was man aus dem 3:6 im Hinspiel gelernt habe und nun anders machen möchte. Gut eine Stunde später ist er entlassen. Ein Gespräch für die Tonne.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!