Sehnsuchtsziel Köln: THW und Flensburg vor harten Prüfungen

Maik Machulla       -  Für Flensburgs Trainer Maik Machulla ist der Schlüssel für ein Weiterkommen in der Champions League: „zwei perfekte Spiele.”
Foto: Axel Heimken/dpa | Für Flensburgs Trainer Maik Machulla ist der Schlüssel für ein Weiterkommen in der Champions League: „zwei perfekte Spiele.”

Das Ziel ist klar: Wenn am 18. und 19. Juni in Köln das Finalturnier der Handball-Champions-League ausgespielt wird, wollen der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt dabei sein. Doch bevor es soweit ist, warten auf die beiden norddeutschen Bundesligisten harte Viertelfinal-Prüfungen. Der THW tritt im Hinspiel am 11. Mai (20.45 Uhr/DAZN und ServusTV) bei Paris Saint-Germain an. Unmittelbar zuvor (18.45 Uhr/DAZN) empfängt die SG Titelverteidiger FC Barcelona. Die entscheidenden Rückspiele stehen dann am 19. Mai auf dem Programm. Der THW wartet „schon so lange auf dieses Spiel” Für ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!