Kruse sorgt für Unions großen Coup: Mit Party nach Europa

1. FC Union Berlin - RB Leipzig       -  Der Hauptstadt-Club gewann 2:1 (0:0) gegen RB Leipzig und sicherte sich mit dem siebten Platz die Teilnahme an der neuen Conference League.
Foto: John Macdougall/AFP-Pool/dpa | Der Hauptstadt-Club gewann 2:1 (0:0) gegen RB Leipzig und sicherte sich mit dem siebten Platz die Teilnahme an der neuen Conference League.

Feuerwerk und Jubelchöre: Mit der ersten spontanen Europa-Party haben Spieler und Fans des 1. FC Union Berlin den sensationellen Einzug in die neue Conference League gefeiert. Auch Erfolgscoach Urs Fischer ließ sich bei dem Fest vor dem Stadion an der Alten Försterei nicht lange bitten, trank auf dem Balkon der Arena einen Schluck Bier und warf seine Trainingsjacke in die jubelnde Menge. Stürmerstar Max Kruse hatte den Hauptstadt-Club zuvor nach 20 Jahren wieder in den Europapokal geschossen. In der Nachspielzeit traf der Angreifer zum 2:1 (0:0) gegen Vizemeister RB Leipzig, so dass Union nur zwei Jahre nach ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung