Simeone zu verweigertem Handschlag mit Klopp: „Nicht gesund”

Diego Simeone       -  Kein Freund des Handschlags nach dem Spiel: Atleticos Trainer Diego Simeone agiert sehr emotional.
Foto: Manu Fernandez/AP/dpa | Kein Freund des Handschlags nach dem Spiel: Atleticos Trainer Diego Simeone agiert sehr emotional.

Das war auch zu sehen, als der Argentinier nach der 2:3-Pleite von Atlético Madrid in der Champions League seinem Liverpooler Kollegen Klopp den Handschlag verweigerte und in die Kabine rannte. Klopp quittierte die Missachtung des Fairplays mit missbilligenden Gesten, so streckte er ironisch den Daumen nach oben und schüttelte den Kopf. Einen Eklat wollten die beiden anschließend aber nicht daraus machen. „Ich wollte ihm die Hand geben und er wollte das in dem Augenblick nicht. Das kann ich verstehen. Er ist ein emotionaler Mensch.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung