Lenzerheide

Sofia Goggia vor überraschendem Comeback beim Saisonfinale

Sofia Goggia       -  Goggia steht nach ihrer Verletzung vor einem überraschend schnellen Comeback.
Foto: Angelika Warmuth/dpa | Goggia steht nach ihrer Verletzung vor einem überraschend schnellen Comeback.

Die 28-Jährige wird am Montag am Abfahrtstraining in Lenzerheide teilnehmen, wie ihr Verband am Sonntag mitteilte. In der Schweiz steht kommende Woche das mehrtägige Saisonfinale an, die letzte Abfahrt des alpinen Weltcup-Winters ist für Mittwoch terminiert. In den vergangenen Tagen habe Goggia bereits erfolgreiche Härtetests in Livigno absolviert.

Goggia hatte Ende Januar in Garmisch-Partenkirchen bei einem Sturz neben der Piste eine Fraktur des Schienbeinkopfes im rechten Knie erlitten und daraufhin die Heim-WM in Cortina d'Ampezzo im Februar verpasst. Zuvor hatte sie vier der ersten fünf Saison-Abfahrten gewonnen. In der Gesamtwertung dieser Disziplin liegt die Olympiasiegerin von 2018 trotz ihrer Zwangspause nach wie vor an der Spitze, allerdings nur noch 70 Punkte vor der Schweizerin Corinne Suter. Um die Kleine Kristallkugel zu gewinnen, müsste Goggia bei ihrem anvisierten Comeback in Lenzerheide auf Platz acht fahren.

© dpa-infocom, dpa:210314-99-817756/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Abfahrtstraining
Deutscher Skiverband
Ski Alpin
Skirennläuferinnen
Skiverbände
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!