London

Spiel Atlético Madrid gegen Chelsea nach Bukarest verlegt

Thomas Tuchel       -  Muss für das Spiel gegen Atlético Madrid mit dem FC Chelsea nach Bukarest reisen: Trainer Thomas Tuchel.
Foto: Clive Mason/Pool Getty/AP/dpa | Muss für das Spiel gegen Atlético Madrid mit dem FC Chelsea nach Bukarest reisen: Trainer Thomas Tuchel.

Grund für die Verlegung sind die Einreise-Beschränkungen in Spanien aus Hochrisikoländern wie Großbritannien, in denen das Coronavirus mutiert ist. Damit ist auch das dritte Champions-League-Auswärtsspiel mit englischer Beteiligung verlegt worden. Die Hinspiele von RB Leipzig gegen den FC Liverpool (16. Februar) und von Borussia Mönchengladbach gegen Manchester City (24. Februar) finden nicht in Deutschland, sondern in Budapest statt.

Ähnlich sieht es in der Europa League aus. Dort werden die für den 18. Februar vorgesehenen Europa-League-Spiele zwischen Real Sociedad San Sebastian und Manchester United sowie zwischen Benfica Lissabon und dem FC Arsenal in Turin beziehungsweise Rom ausgetragen.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-380042/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Atlético Madrid
Borussia Mönchengladbach
Champions League
Chelsea
FC Arsenal
FC Chelsea London
FC Liverpool
Manchester City
Manchester United
RB Leipzig
Real Sociedad San Sebastián
Thomas Tuchel
UEFA Europa League
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!