Clermont-Ferrand

Stabhochspringer Duplantis und Lavillenie teilen „Gold”

Armand Duplantis       -  Armand Duplantis schraubte im Februar den Hallen-Weltrekord auf 6,18 Meter.
Armand Duplantis schraubte im Februar den Hallen-Weltrekord auf 6,18 Meter. Foto: Ian Rutherford/PA Wire/dpa

Die beiden Weltklasse-Stabhochspringer lieferten sich ein bis zur letzten Sekunde packendes Duell - Doppelweltmeister Sam Kendricks aus den USA musste sich mit 26 Fünf-Meter-Sprüngen ohne Fehlversuch mit Platz drei begnügen.

Alle drei Athleten traten zu dem Fern-Wettkampf jeweils auf ihren Sprunganlagen im heimischen Garten an: der Franzose Lavillenie zu Hause in Clermont-Ferrand, der US-Amerikaner Kendricks in Oxford/Mississippi, Hallenweltrekordler „Mondo” Duplantis (Schweden) war an seinem Wohnort in Lafayette/Louisiana dabei.

Mit dem „Ultimate Garden Clash” wollten die drei Asse in der Corona-Krise und dem dadurch weltweit gelähmten Sport ein Zeichen setzen. „Ich gebe ihm ein Stück von der Goldmedaille ab: Ich bin der erste Sieger, und Mondo ist der zweite Sieger”, sagte Lavillenie lachend. Der 33 Jahre alte Olympiasieger aus Frankreich war mit seinem 36. erfolgreichen Versuch ein paar Sekunden eher fertig als der 13 Jahre jüngere Duplantis, der im Februar den Hallen-Weltrekord auf fantastische 6,18 Meter geschraubt hatte.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Renaud
  • Renaud Lavillenie
  • The Clash
  • YouTube
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!