Stärkster an Mauer von Huy: Teuns gewinnt Flèche Wallonne

Der Sieger       -  Dylan Teuns aus Belgien vom Team Bahrain Victorious jubelt über seinen Sieg.
Foto: Olivier Matthys/AP/dpa | Dylan Teuns aus Belgien vom Team Bahrain Victorious jubelt über seinen Sieg.

Dylan Teuns hat überraschend den Radklassiker Flèche Wallonne gewonnen. Der Belgier war nach 202 Kilometern am bis zu 25 Prozent steilen Schlussanstieg in Huy der stärkste Fahrer und verwies den fünfmaligen Flèche-Sieger Alejandro Valverde aus Spanien auf Platz zwei. Dritter wurde der Russe Alexander Wlassow vom deutschen Team Bora-hansgrohe. Teuns trat etwa 300 Meter vor der Ziellinie an und hängte die Top-Favoriten Tadej Pogacar sowie Julian Alaphilippe ab. Valverde ging als letzten Verfolger 200 Meter später die Kraft aus. Im Frauenrennen war Liane Lippert in guter Position in den gefürchteten ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!