Hamburg

Starker FC St. Pauli bremst Tabellenzweiten Fürth

FC St. Pauli - SpVgg Greuther Fürth       -  Guido Burgstaller (l) brachte St. Pauli beim Sieg gegen Fürth in Führung.
Foto: Daniel Reinhardt/dpa | Guido Burgstaller (l) brachte St. Pauli beim Sieg gegen Fürth in Führung.

Trotz der sechsten Saisonniederlage liegt der Tabellenzweite noch drei Punkte vor dem Hamburger SV, der in Regensburg nur 1:1 spielte. Auf Platz vier lauert aber Kiel, das zwar fünf Zähler weniger als die Fürther aufweist, aber drei Spiele weniger ausgetragen hat.

Pauli und Fürth lieferten sich im Millerntor-Stadion ein intensives Spiel. Die Gastgeber waren insgesamt zielstrebiger und effektiver: Eine Hereingabe von Rodrigo Zalazar verwertete Luca Zander (10. Minute). Nach der Pause war es dann der ehemalige Nürnberger Guido Burgstaller, der nach glänzender Vorarbeit des starken Zalazar Fürths Torwart Sascha Burchert überlupfen konnte (50.). Burchert verhinderte wenig später gegen Zalazar sogar ein drittes Gegentor (69.).

Den Gästen fehlte es nicht nur an defensiver Stabilität. Bei den Offensivaktionen ließ das Team von Trainer Stefan Leitl bis auf das späte Tor von Seguin auch die gewohnte Präzision vermissen. Sebastian Ernst traf nach einer Flanke von David Raum die Latte (21.). Und Branimir Hrgota scheiterte an Paulis Torwart Dejan Stojanovic (40.).

© dpa-infocom, dpa:210425-99-346505/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
FC Sankt Pauli
Guido Burgstaller
Millerntor-Stadion
Sebastian Ernst
SpVgg Greuther Fürth
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!