Starker Jahresabschluss für deutsche Slalom-Damen

Christina Ackermann       -  Christina Ackermann fuhr beim Slalom in Lienz auf den fünften Platz.
Foto: Expa/Michael Gruber/APA/dpa | Christina Ackermann fuhr beim Slalom in Lienz auf den fünften Platz.

Die deutschen Slalom-Damen können nach einer starken Vorstellung im Slalom von Lienz zuversichtlich ins Jahr 2020 gehen. Christina Ackermann als Fünfte und Lena Dürr auf Rang sechs verpassten beim Sieg von Mikaela Shiffrin (USA) nur knapp die Podestplätze. Erstmals seit fast drei Jahren kamen zudem wieder fünf Fahrerinnen in die Top 30 und sammelten Weltcup-Punkte. „Natürlich ärgert es mich, dass es wieder so knapp vorbei ist am Podium. Aber irgendwann klappt das schon”, sagte Ackermann in der ARD. In ihrem 100. Weltcup-Rennen hatte sie 0,19 Sekunden Rückstand auf Rang drei. Anfang Dezember hatte ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung