Streit um Zukunft des Tischtennis

DTTB-Präsident       -  Michael Geiger, Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB).
Foto: Swen Pförtner/dpa | Michael Geiger, Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB).

Hintergrund ist der Einfluss der neuen ITTF-Tochtergesellschaft „World Table Tennis” (WTT), die von 2021 an eine völlig neue Turnierserie ausrichten soll und dafür die Marketingrechte des Weltverbands für die nächsten 15 Jahre übertragen bekam. DTTB-Präsident Michael Geiger, Generalsekretär Matthias Vatheuer sowie Ehrenpräsident Hans Wilhelm Gäb warnen in ihrem Schreiben vor einer „Übernahme” des Tischtennis-Sports. „Es ist höchste Zeit, Licht in eine negative Entwicklung zu bringen, die die ITTF unter die Dominanz einer kleinen Gruppe bringt, die den Sport und das Geschäft der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!