Stuttgart erkämpft sich nach Corona-Chaos 1:1 in Gladbach

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart       -  Gladbachs Kouadio Kone (l) und Stuttgarts Chris Führich kämpfen um den Ball.
Foto: David Inderlied/dpa | Gladbachs Kouadio Kone (l) und Stuttgarts Chris Führich kämpfen um den Ball.

Mit großem Einsatz und dem letzten Aufgebot hat sich der VfB Stuttgart nach seinem Corona-Chaos einen wichtigen Punkt erkämpft. Die Schwaben, die wegen einiger Corona-Fälle und Verletzungen zehn Spieler ersetzen mussten, erreichten am Samstagabend bei Borussia Mönchengladbach ein 1:1 (1:1) und halten damit weiterhin den Abstand zur Abstiegszone. „Ich bin zufrieden, auch dass wir nach dem letzten zehn Tagen so konkurrenzfähig waren”, sagte Trainer Pelegrino Matarazzo.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung