Stuttgart

Stuttgart will mit Verteidiger Kempf verlängern

Marc Oliver Kempf       -  Soll beim VfB Stuttgart verlängern: Marc Oliver Kempf.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Soll beim VfB Stuttgart verlängern: Marc Oliver Kempf.

„Kempfi wird sicherlich einer der Jungs sein, mit dem wir anfangen zu sprechen. Wir haben das schon mal miteinander vereinbart, dass wir diskutieren wollen, wie es über 2022 hinaus weitergehen kann beim VfB Stuttgart”, sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat: „Wir sind sehr zufrieden mit Kempfi. Wir hoffen, dass es eine ganz gute Situation ist, dass wir gemeinsam eine Lösung finden.”

Kempf war im Sommer 2018 vom SC Freiburg zu den Schwaben gewechselt. Vergangene Saison war er Kapitän der Stuttgarter und führte sie zum direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga.

Auch der 26 Jahre alte Stammspieler kann sich eine Verlängerung vorstellen, wie er im Interview der „Bild”-Zeitung gesagt hatte: „Ich bin mit meinem Kopf voll beim VfB. Ich fühle mich hier wohl, wir spielen schönen Fußball”, sagte Kempf: „Deshalb wäre es sicherlich keine schlechte Entscheidung, hier zu verlängern.”

Beim 5:1 gegen den FC Schalke 04 am Samstag war Kempf in der 76. Minute angeschlagen ausgewechselt worden. „Ich gehe davon aus, dass es nur Kopfschmerzen waren am Ende und nicht eine Gehirnerschütterung ist. Ich hoffe, dass er am Dienstag wieder normal auf dem Trainingsplatz steht”, sagte Mislintat.

© dpa-infocom, dpa:210228-99-626423/2

Themen & Autoren
dpa
Bild (Zeitung)
Fußball-Bundesliga
Marc Oliver Kempf
Möbel Kempf Aschaffenburg
SC Freiburg
Schalke 04
VfB Stuttgart
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!