Stuttgarter Volleyballerinnen verlieren erstes Finalspiel

Tore Aleksandersen       -  Kassierte mit den Volleyballspielerinnen des MTV Stuttgart in Istanbul eine Niederlage: Trainer Tore Aleksandersen.
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa | Kassierte mit den Volleyballspielerinnen des MTV Stuttgart in Istanbul eine Niederlage: Trainer Tore Aleksandersen.

Die Volleyballerinnen des Allianz MTV Stuttgart haben das Hinspiel um den CEV-Pokal verloren. Im ersten von zwei Finalduellen des zweithöchsten europäischen Club-Wettbewerbs unterlag das Team von Trainer Tore Aleksandersen bei Eczacibasi Istanbul aus der Türkei mit 1:3 (19:25, 25:22, 20:25, 17:25) nach Sätzen. Das Rückspiel findet am 22. März in Stuttgart statt. Der türkische Rekordmeister ließ zunächst keine Zweifel an einem Heimsieg aufkommen. Stuttgart kam mit dem Tempo der Gastgeberinnen nicht zurecht und musste beim Stand von 4:9 die erste Auszeit nehmen. Die Probleme nahmen im ersten Satz nicht ab.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!