Topsprinter Ackermann zu Tour-Aus: „Mehr als enttäuscht”

Pascal Ackermann       -  Kann seine Nichtberücksichtigung für die Tour de France nicht nachvollziehen: Pascal Ackermann.
Foto: Marco Alpozzi/Lapresse via ZUMA Press/dpa | Kann seine Nichtberücksichtigung für die Tour de France nicht nachvollziehen: Pascal Ackermann.

„Ich bin mehr als enttäuscht. Ich versteh's halt nicht, kann's leistungstechnisch nicht nachvollziehen”, sagte der frühere deutsche Straßenradmeister der „Rheinpfalz”. Es sei, wie in ein Loch zu fallen: „Ja kann man so sagen. Es war jetzt erst mal alles umsonst.” Teamchef Ralph Denk vom Bora-hansgrohe-Rennstall hatte die Entscheidung damit begründet, dass Ackermann „im Moment einfach nicht in der Form ist.” Damit war Denk davon abgerückt, dass Ackermann in den Jahren 2019 bis 2021 sein Debüt bei der Frankreich-Rundfahrt geben werde. „Es war versprochen. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung