Leverkusen

Torhüter Hradecky kehrt bei Wolf-Debüt zurück ins Tor

Hannes Wolf       -  Setzt bei seinem Trainer-Debüt für Bayer Leverkusen auf Altbewährtes: Hannes Wolf.
Foto: Yorick Jansens/BELGA/dpa | Setzt bei seinem Trainer-Debüt für Bayer Leverkusen auf Altbewährtes: Hannes Wolf.

„Er hat jetzt eine Woche voll trainiert. Das sah auch gut aus. Es gibt von daher eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass er auch spielt”, sagte der Nachfolger des beurlaubten Peter Bosz am Karfreitag. Wolf stellte zudem klar: „Die Hierarchie und das Kapitänsamt verändern wir nicht.”

Demnach bleibe der zuletzt beim 0:3 bei Hertha BSC schwache Chilene Charles Aranguiz Spielführer der Rheinländer. „Das ist auch eine Frage des Respekts. Aranguiz ist ein sehr verdienter Spieler hier. Wir werden ihm sicher nicht die Binde wegnehmen.”

Nach der Pleite in Berlin musste Bosz nach etlichen Rückschlägen zuvor gehen und wurde vorerst bis zum Saisonende durch den früheren Stuttgarter und Hamburger Coach Wolf ersetzt. Für den 39-Jährigen ist ein Sieg gegen die zuletzt kaum erstligatauglichen Schalker Pflicht. Gleichwohl warnte der gebürtige Bochumer vor dem angeschlagenen Revierclub.„Wir sind nicht in der Position, jemanden zu unterschätzen. Auch Schalke nicht. Wir können davon ausgehen, dass es eine enge Kiste wird”, sagte Wolf.

© dpa-infocom, dpa:210402-99-66268/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Bayer Leverkusen
Hertha BSC
Lukas Hradecky
Schalke 04
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!