Tour-Sieger Pogacar gewinnt Radrennen Strade Bianche

Tadej Pogacar       -  Tour-Sieger Tadej Pogacar gewann das Schotterrennen in der Toskana.
Foto: Fabio Ferrari/LaPresse/dpa | Tour-Sieger Tadej Pogacar gewann das Schotterrennen in der Toskana.

Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar hat das Frühjahrs-Radrennen Strade Bianchi in Italien gewonnen. Der 23 Jahre alte Slowene erreichte nach 184 Kilometern als Solist nach einer rund 50 Kilometer langen Flucht das Ziel in Siena. Für Pogacar war es der erste Sieg bei dem Rennen, das auch über Schotterstraßen führt. Damit unterstrich der zweimalige Tour-Sieger nach dem jüngsten Gewinn der UAE-Tour seine starke Frühform. Zweiter wurde mit 37 Sekunden Rückstand der 41 Jahre alte frühere Weltmeister Alejandro Valverde aus Spanien. Rang drei belegte dahinter der Däne Kasper Asgreen. Während des Rennens in der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!