Sevilla

Tuchel: Halbfinale der Champions League „keine Normalität”

Thomas Tuchel       -  Thomas Tuchel, Trainer von FC Chelsea, gestikuliert beim Spiel gegen den FC Porto an der Seitenlinie.
Foto: Isabel Infantes/PA Wire/dpa | Thomas Tuchel, Trainer von FC Chelsea, gestikuliert beim Spiel gegen den FC Porto an der Seitenlinie.

„Wenn du in der Geschichte schaust, siehst du, dass das eine große Errungenschaft ist für alle von uns, das ist keine Normalität, dass du da ankommst. Das Halbfinale in der Champions League ist eine große Sache”, sagte er nach dem 0:1 gegen den FC Porto am Dienstagabend, das dank des 2:0 im Hinspiel reichte für den erstmaligen Einzug unter die besten vier Fußball-Teams Europas seit 2014. „Wir sind sehr glücklich, dass wir dabei sind und wir nehmen alles mit, was wir können, um zu lernen und zu wachsen.”

Im Halbfinale der Königsklasse geht es nun gegen den Sieger des Duells zwischen Liga-Konkurrent FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp und Real Madrid um Nationalspieler Toni Kroos. Diese Partie wird am Mittwoch ausgetragen. Tuchel hat damit weiterhin die Chance auf zwei Titel in seiner ersten Saison in England. Im FA Cup geht es am Samstag im Halbfinale gegen Manchester City.

© dpa-infocom, dpa:210414-99-195182/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Champions League
FC Chelsea London
FC Liverpool
Football Association Challenge Cup
Jürgen Klopp
Manchester City
Real Madrid
Thomas Tuchel
Toni Kroos
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!