Zwei Fußball-Europacupspiele in Spanien vor leeren Rängen

Gesundheitsminister       -  Salvador Illa, Gesundheitsminister von Spanien, sagte zwei E.
Salvador Illa, Gesundheitsminister von Spanien, sagte zwei E. Foto: Eduardo Parra/Europa Press/dpa

Madrid (dpa) - Zwei Fußball-Europacupspiele mit italienischer Beteiligung werden in Spanien wegen des neuartigen Coronavirus unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.

Das teilte der spanische Gesundheitsminister Salvador Illa mit und begründete die Maßnahme mit der Ansteckungsgefahr durch das Virus. Es geht dabei um das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League am 10. März zwischen dem FC Valencia und Atalanta Bergamo und das Europa-League-Spiel zwischen dem FC Getafe und Inter Mailand am 19. März.

Neben den beiden Fußball-Spielen sind auch zwei Basketball-Spiele vom Ausschluss der Zuschauer betroffen. Dabei geht es um Valencia Basket gegen Olimpia Milano in der EuroLeague (5. März) und Girona und Venedig im Eurocup der Frauen (19. März). Alle beteiligten italienischen Vereine stammen aus besonders betroffenen Regionen im Norden des Landes.

Bei allen Partien seien zahlreiche Zuschauer erwartet worden, hieß es weiter. Die Maßnahme sei mit den jeweiligen Regionen und den zuständigen Sportbehörden abgesprochen, hieß es. In Spanien insgesamt war die Zahl der mit dem Covid-19-Erreger infizierten Menschen bis Dienstagnachmittag auf etwa 150 gestiegen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung
  • Deutsche Presseagentur
  • Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten
  • FC Getafe
  • FC Valencia
  • FDA
  • Gesundheitsminister
  • Inter Mailand
  • Weltgesundheitsorganisation
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.