„Make us dream”: Rangers-Wahnsinn zehn Jahre nach Tiefpunkt

Glasgow Rangers       -  Die Galsgow Rangers und ihre Fans sind vor dem Finale selbstbewusst.
Foto: Jan Woitas/dpa | Die Galsgow Rangers und ihre Fans sind vor dem Finale selbstbewusst.

Der finanzbedingte Absturz in die sportliche Bedeutungslosigkeit ist nicht einmal zehn Jahre her. Doch Begriffe wie „Insolvenz” oder „4. Liga” sind bei den Glasgow Rangers längst vergessen.  Die Schotten haben stattdessen mit ihrer Tradition, einem starken Kollektiv und den einmaligen Fans eine Wucht erzeugt, die sie bis ins Finale der Europa League nach Sevilla getragen hat. „Wir wollen unsere Fans stolz machen”, verkündete Trainer Giovanni van Bronckhorst. Die Euphorie ist groß In ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!