DFB-Frauen mit zahlreichen Veränderungen gegen Chile

Bundestrainerin       -  Nimmt für das Spiel gegen Chile zahlreiche Änderungen im Aufgebot vor: Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.
Foto: Matthias Balk/dpa | Nimmt für das Spiel gegen Chile zahlreiche Änderungen im Aufgebot vor: Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Eigentlich geht es für die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft im Länderspiel gegen Chile um nichts. Für jede einzelne Spielerin aber geht es am Dienstag (15.00 Uhr/ZDF) in Offenbach um sehr viel. Denn es wird ein deutsches Team auflaufen, das so noch nie zusammengespielt hat und wohl zu den jüngsten und unerfahrensten der Länderspiel-Geschichte gehört. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg wird am Ende einer langen, harten und coronabedingt intensiven Saison noch einmal genau hinsehen, welche Anschluss-Spielerinnen tatsächlich den Sprung in den EM-Kader 2022 schaffen können. Noch einmal Kräfte ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung