München

Nach 2:1 gegen Chelsea: Bayern-Frauen wollen ins Finale

Ziel vor Augen       -  Steht mit den Bayern-Frauen vor einer schweren Aufgabe beim Rückspiel in London: Trainer Jens Scheuer.
Foto: Matthias Balk/dpa | Steht mit den Bayern-Frauen vor einer schweren Aufgabe beim Rückspiel in London: Trainer Jens Scheuer.

„Es war für uns ein wirklich großer Erfolg für das eine Spiel. Wir tun gut daran, den Erfolg richtig einzuordnen und zu wissen, dass das eine ganz schwere Aufgabe wird in London”, sagte Trainer Jens Scheuer in München.

Torhüterin Laura Benkarth verspürt eine „wahnsinnige Vorfreude” auf die Partie. „Es ist ein besonderes Spiel für uns”, sagte die 28-Jährige und hofft auf einen Auftritt mit „Selbstvertrauen”. „Wir haben die Qualität, das Spiel zu gewinnen.” Anders als vor zwei Jahren gegen den FC Barcelona soll das Halbfinale für die Bayern-Frauen diesmal nicht die Endstation sein. Das Endspiel am 16. Mai in Göteborg ist das große Ziel des Bundesliga-Tabellenführers. Dort wären Paris Saint-Germain oder der FC Barcelona Gegner. Diese zwei Teams trennten sich im Hinspiel in Frankreich 1:1.

© dpa-infocom, dpa:210429-99-405161/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Champions League
Chelsea
FC Barcelona
FC Bayern München
FC Chelsea London
FC Paris St. Germain
Laura Benkarth
Torhüterinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top