Wolfsburg

Wolfsburgerinnen nutzen Bayern-Patzer und wahren Titelchance

Stephan Lerch       -  Stefan Lerch, Trainer der Wolfsburgerinnen.
Foto: Hermann Hay/Citypress24/dpa | Stefan Lerch, Trainer der Wolfsburgerinnen.

Das Team von Trainer Stephan Lerch setzte sich am 18. Spieltag mit 3:2 (2:1) gegen den SC Freiburg durch und verkürzte den Rückstand auf die Bayern-Frauen bei noch vier ausstehenden Partien auf zwei Zähler.

Der bisher souveräne Spitzenreiter musste beim 2:3 am Samstag gegen die drittplatzierte TSG Hoffenheim trotz einer 2:0-Führung überraschend die erste Saisonniederlage einstecken. Das wohl entscheidende Spiel um die Meisterschaft findet am 9. Mai in Wolfsburg statt.

Eine kleine Chance auf die Champions-League-Qualifikation wahrte sich Turbine Potsdam. Der frühere Serienmeister bezwang Schlusslicht MSV Duisburg mit 1:0 (1:0) und bleibt fünf Punkte hinter den Hoffenheimerinnen. Werder Bremen gewann sein Heimspiel gegen Bayer Leverkusen mit 2:1 (2:0), die SGS Essen erkämpfte sich gegen den SV Meppen nach Rückstand noch einen 3:1 (0:1)-Erfolg. Pokalfinalist Eintracht Frankfurt behielt beim 4:0 (2:0) gegen den SC Sand klar die Oberhand.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-253550/2

Themen & Autoren
dpa
Bayer Leverkusen
Damenbundesligen
Eintracht Frankfurt
FC Bayern München
MSV Duisburg
SC Freiburg
TSG Hoffenheim
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top