Bologna

Waldschmidt überholt Littbarski und stellt Rekord ein

Torjäger
Luca Waldschmidt (M) feiert mit seinen Teamkameraden den Einzug ins Finale der U21-EM. Foto: Cezaro De Luca Foto: dpa

Damit stellte der Profi des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg die bisherige Bestmarke des Schweden Marcus Berg ein, der 2009 insgesamt siebenmal getroffen hatte.

Top-Torjäger Waldschmidt verwandelte nach einem Foul an Mahmoud Dahoud einen Elfmeter zum 2:2 (51.) und traf per Freistoß in der 90. Minute zum vorentscheidenden 3:2. Am 30. Juni (20.45 Uhr) greift die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz nach dem insgesamt dritten Triumph und könnte als erste deutsche U21 ihren Titel verteidigen. Trifft Waldschmidt auch im Endspiel, wäre er der neue Rekordtorjäger aller U21-Turniere.

Mit seinen sieben Treffern überholte Waldschmidt in der Torjäger-Rangliste Pierre Littbarski, dem 1982 für die Bundesrepublik Deutschland sechs Tore gelangen. Littbarski ist der bislang einzige deutsche Torschützenkönig einer U21-EM.

Jahr Name Land Treffer
2009 Marcus Berg Schweden 7
2019 Luca Waldschmidt Deutschland 7
1978 Vahid Halilhodzic Jugoslawien 6
1982 Pierre Littbarski Bundesrepublik Deutschland 6
1984 Mark Hateley England 6
2011 Adrian López Spanien 5
2017 Saúl Ñíguez Spanien 5

Schlagworte

  • dpa
  • Deutscher Fußball-Bund
  • Mahmoud Dahoud
  • Marcus Berg
  • Mark Hateley
  • Pierre Littbarski
  • SC Freiburg
  • Stefan Kuntz
  • Twitter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!