„Das tat weh”: Kimmich & Co. vermissen ihre Liebsten

Joshua Kimmich       -  Selfie nach dem Sieg: Joshua Kimmich macht nach dem Spiel ein Foto mit seiner Freundin Lina Meyer (2.v.r), Familie und Fans.
Foto: Christian Charisius/dpa | Selfie nach dem Sieg: Joshua Kimmich macht nach dem Spiel ein Foto mit seiner Freundin Lina Meyer (2.v.r), Familie und Fans.

Das Stadion wird zum Familien-Treffpunkt - zur halbwegs privaten Zone sozusagen. Die deutschen Spieler genossen in München am Samstagabend nicht nur den lange vermissten Jubel mit den glückseligen Fans. Ihr Weg führte sie nach dem rauschenden 4:2 gegen Portugal auch immer wieder in Richtung der Tribünen, weil sie dort bei dieser Corona-Europameisterschaft wenigstens kurz auf Abstand mit ihren Liebsten zusammenkommen können. Der Verzicht auf Familie und Freunde fällt gerade den Vätern unter den Nationalspielern schwer. Die Arena wird sozusagen zum Kontakt-Hotspot. „Das geht an der freien Natur. Alle sind ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung