Flick erbt ein Löw-Problem: DFB-Elf hat keinen Mittelstürmer

Hansi Flick       -  Hansi Flick beim ersten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft in München.
Foto: Federico Gambarini/dpa | Hansi Flick beim ersten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft in München.

Dieses Kardinalproblem wird auch Hansi Flick nicht mit einem Fingerschnipsen wegzaubern können. Ohne Stürmertore geht es nicht! Das beweist die laufende Fußball-Europameisterschaft wieder nachdrücklich. Und die einstige Mittelstürmer-Nation Deutschland stand nicht erst beim frühzeitigen Achtelfinal-K.o. gegen England vorne drin blank da. Beim Blick auf die schon im November 2022 anstehende WM in Katar sieht es auch nicht gut aus. Der gefährlichste Angreifer in Joachim Löws 26-Mann-Kader war der zweifache Torschütze Kai Havertz - ein offensiver Mittelfeldspieler, keine Sturmkante.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung