Qatar Airways: Keine „Verhandlungen oder Gespräche” mit DFB

Qatar Airways       -  Ein Flieger von Qatar Airways. Die Fluglinie dementiert vermeintliche „Verhandlungen oder Gespräche” mit dem Deutschen Fußball-Bund.
Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB | Ein Flieger von Qatar Airways. Die Fluglinie dementiert vermeintliche „Verhandlungen oder Gespräche” mit dem Deutschen Fußball-Bund.

Die vermeintliche Verbindung zwischen Qatar Airways und dem Deutschen Fußball-Bund wird undurchsichtiger. Zwischen der staatlichen Fluglinie des WM-Gastgeberlandes Katar und dem Verband habe es „zu keinem Zeitpunkt Verhandlungen oder Gespräche” über ein „Sponsoring oder sonstige Förderungen gegeben”, teilte der katarische Botschafter in Deutschland, Abdullah bin Mohammed Al Thani, mit. Qatar Airways sei „von Seiten des DFB mit einem derartigen Begehren kontaktiert” worden - aus DFB-Kreisen war das Gegenteil zu vernehmen gewesen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung