Kopfball-Ungeheuer, Menschenfänger, Angler: Hrubesch wird 70

Horst Hrubesch       -  Wird am 17. April 70 Jahre alt: Trainer Horst Hrubesch beißt nach dem Gewinn des U21-EM-Titels auf die Goldmedaille.
Foto: picture alliance / dpa | Wird am 17. April 70 Jahre alt: Trainer Horst Hrubesch beißt nach dem Gewinn des U21-EM-Titels auf die Goldmedaille.

Über sich selbst zu reden, ist Horst Hrubeschs Sache nicht. Er mag es nicht, im Mittelpunkt zu stehen. Deshalb macht die Sturm-Ikone des Hamburger SV auch kein Aufhebens um ihren 70. Geburtstag am 17. April. Mit der Familie werde er zusammensein und mit seiner Mutter telefonieren, verrät der einst als „Kopfball-Ungeheuer” gefürchtete Hrubesch im HSV-Podcast über seine Pläne. „Ich werde da kein Brimbamborium machen in der Form”, sagt der frühere Fußball-Nationalspieler und heutige Chef des HSV-Nachwuchsleistungszentrums. „Für mich ist das ein Thema, bei dem ich sage: Okay, nehme ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!