Völler: DFB-Elf im Kreis der „üblichen Titelverdächtigen”

Rudi Völler       -  Der frühere Teamchef der deutschen Nationalmannschaft: Rudi Völler.
Foto: Marius Becker/dpa | Der frühere Teamchef der deutschen Nationalmannschaft: Rudi Völler.

Knapp acht Monate vor der Fußball-WM in Katar ist Rudi Völler mit Blick auf die deutsche Nationalmannschaft optimistisch. „Ich sehe Deutschland durchaus im Kreis der üblichen Titelverdächtigen neben England und Brasilien”, sagte der 61-Jährige im Interview dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Das Team hat zuletzt überzeugt, selbst wenn die Gegner noch nicht der ganz große Gradmesser waren. Mit der Klasse der kommenden Gegner wird man sich steigern.” Völler, der als Spieler 1990 Weltmeister wurde und mit Olympique Marseille 1993 die Champions League ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!