London (dpa)

Rätselraten um Beckhams Rolle bei Olympia

Englands Fußball-Star David Beckham wird trotz seiner sportlichen Ausbootung womöglich noch eine Hauptrolle bei Olympia zuteil. Durch die englischen Boulevardblätter geistert ein möglicher prominenter Part des Glamour-Kickers bei der Eröffnungsfeier.
Überraschungsauftritt?       -  David Beckham könnte laut Spekulationen einen Rolle bei der Eröffnungsfeier spielen. Foto: Orestis Panagiotou
David Beckham könnte laut Spekulationen einen Rolle bei der Eröffnungsfeier spielen. Foto: Orestis Panagiotou

«The People» zitiert eine «olympische Quelle» mit den Worten: «Es wurde alles vom Organisationskomitee und David Beckhams Lager geheim gehalten, weil es eine Riesenüberraschung sein soll.» Es sei «etwas, dass niemand erraten wird» und handele sich nicht um die Entzündung des olympischen Feuers.

Der frühere englische Nationalmannschaftskapitän war vom Coach des Teams GB, Stuart Pearce, nicht für das Olympia-Turnier berücksichtigt worden - zur Enttäuschung von Beckham und auch des Organisationschefs Sebastian Coe.

Die Verdienste des im Londoner East End aufgewachsenen Beckham um den im Jahr 2005 erhaltenen Zuschlag für die Spiele sind unumstritten. Coe hatte bereits angekündigt, dem 37-Jährigen nun «zwei Aufgaben» während der Sommerspiele zukommen zu lassen. Beckhams erste war, dass er das olympische Feuer gemeinsam mit Prinzessin Anne und dem Londoner Bürgermeister Boris Johnson in Athen abgeholt hat.

Nach englischen Zeitungsberichten der vergangenen Tage könnte Beckhams Frau Victoria - alias «Posh Spice» - bei der Abschlussfeier auftreten. Unter anderem «The Daily Telegraph» und «The Independent» zufolge gilt es als sehr wahrscheinlich, dass sich die ehemalige Girl-Group Spice Girls zu dem Spektakel am 12. August abermals wiedervereinigt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Boris Johnson
  • David Beckham
  • Olympiade
  • Spice Girls
  • Stuart Pearce
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!