Paris

Frankreich ohne Payet und Coman zur WM - Pavard dabei

Debütant
Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart freut sich auf seine erste WM-Teilnahme. Foto: Marijan Murat

Große Hoffnungen setzen die Franzosen vor allem große auf die Starstürmer Antoine Griezmann von Atlético Madrid und Kylian Mbappé vom Hauptstadtclub Paris Saint-Germain (PSG) sowie den Mittelfeldmann Paul Pogba von Manchester United.

Payet, Regisseur von Olympique Marseille, hatte sich am Mittwoch beim Finale der Europa League verletzt. Benzema war im Dezember 2015 aus der französischen Nationalelf verbannt worden. Ihm wurde vorgeworfen, in einen Erpressungsskandal um ein Sexvideo verwickelt zu sein.

Coman hat wegen eines Syndesmosebandrisses seit Februar nicht mehr gespielt, trainiert aber mittlerweile für ein Comeback. Der Flügelstürmer steht auf einer Ersatzliste mit elf Spielern, könnte also noch nachrücken.

Sicher dabei sind zwei andere Bundesligaprofis: Der 22-jährige Verteidiger Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart und der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler Corentin Tolisso von Bayern München.

Die WM wird vom 14. Juni bis zum 15. Juli in elf russischen Städten ausgetragen. Der Vize-Europameister gilt als einer der Mitfavoriten auf den WM-Titel.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Atlético Madrid
  • FC Bayern München
  • Kingsley Coman
  • Manchester United
  • Olympique Marseille
  • VfB Stuttgart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!