Im Corona-Hotspot Berlin: Union vor Fans gegen Freiburg

Union Berlin       -  Am Samstag dürfen 4500 Zuschauer in das Stadion An der Alten Försterei.
Foto: Andreas Gora/dpa | Am Samstag dürfen 4500 Zuschauer in das Stadion An der Alten Försterei.

Trotz eines drastischen Anstiegs der Infektionszahlen im Corona-Hotspot Berlin darf der 1. FC Union sein Heimspiel gegen den SC Freiburg vor rund 4500 Zuschauern austragen. Ein entsprechendes Hygienekonzept des Fußball-Bundesligisten genehmigte das zuständige Gesundheitsamt im Stadtbezirk Treptow-Köpenick am Donnerstag. Während deutschlandweit durch die Verschärfung der Pandemie der Zugang für die Fans immer stärker zurückgefahren wird, sollen am Samstag (15.30 Uhr/Sky) insgesamt 5000 Personen, darunter auch die Teams, im Stadion An der Alten Försterei dabei sein. Berlins Gesundheitssenatorin Dilek ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung