Union: Kruse trainiert individuell, Trimmel angeschlagen

Max Kruse       -  Unions Max Kruse (r) im Zweikampf mit Dortmunds Mahmoud Dahoud.
Foto: Bernd Thissen/dpa | Unions Max Kruse (r) im Zweikampf mit Dortmunds Mahmoud Dahoud.

Der Offensiv-Routinier konnte nicht mit dem Team trainieren, bestritt nur ein individuelles Programm. Union verwies auf die spezielle Trainingssteuerung beim 33-Jährigen. Kruse hatte sich bei der 2:4-Niederlage des Berliner Fußball-Erstligisten in Dortmund eine leichte Blessur am linken Knöchel zugezogen. Kapitän Christopher Trimmel musste kurz vor Trainings-Ende am rechten Fuß bandagiert werden. © dpa-infocom, dpa:210922-99-316842/2 Bundesliga-Tabelle Bundesliga-Spieltag

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung