São Paulo

Veranstalter: Formel-1-Rennen in Brasilien mit Zuschauern

Großer Preis von Brasilien       -  Fans bejubeln Max Verstappen (M) nach dessem Sieg beim Großen Preis von Brasilien im Jahr 2019.
Fans bejubeln Max Verstappen (M) nach dessem Sieg beim Großen Preis von Brasilien im Jahr 2019. Foto: Silvia Izquierdo/AP/dpa

Dem Wirtschaftsmagazins „Forbes” sagte Cheforganisator Tamas Rohonyi, dass die Vorbereitungen nach Plan verlaufen würden und „wir sind sicher, dass der berühmte Kurs in Interlagos wieder Ort eines faszinierenden Rennens sein wird”.

Der Grand Prix werde unter den vertraglich vereinbarten Bedingungen durchgeführt. „Wir erwarten die Bestätigung des Datums im November von der FIA, damit wir wie die anderen Übersee-Rennen die Tickets zum Verkauf frei geben können.” Im ursprünglichen Kalender war der Grand Prix für den 15. November angesetzt.

Die Zahl der Coronavirus-Infizierten in Brasilien stieg zuletzt weiter an. São Paulo ist von der Pandemie ebenfalls stark betroffen. Der Gouverneur João Doria des gleichnamigen Bundesstaates hatte jüngst zwar die Maßnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens verlängert, aber auch eine schrittweise Öffnung der Wirtschaft angekündigt.

Die Formel 1 will Anfang Juli in Österreich ohne Zuschauer in die Saison starten, einen neuen Rennkalender gibt es noch nicht, er wird aber in dieser Woche erwartet. Die ersten zehn Rennen der Saison hatten wegen der Corona-Krise abgesagt oder verschoben werden müssen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Formel-1-Rennen
  • Pandemien
  • Welt-Automobilverband
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!