Verletzt, formschwach - Skispringer-Quartett voller Sorgen

Bundestrainer       -  Versucht die positiven Aspekte der Skisprung-Misere zu sehen: Stefan Horngacher.
Foto: Daniel Karmann/dpa | Versucht die positiven Aspekte der Skisprung-Misere zu sehen: Stefan Horngacher.

Zuerst hatten wir kein Glück - und dann kam auch noch Pech dazu. So oder so ähnlich muss Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher gedacht haben, als er die Personallage für sein erstes Jahr beim Deutschen Skiverband (DSV) studiert hat. Bis Mitte Januar hat sich die Situation nicht verbessert, im Gegenteil: Während Andreas Wellinger beim Skitouring in den Bergen posiert, liegt Markus Eisenbichler auf der heimischen Couch. Severin Freund und Richard Freitag? Die müssen mit dem Auto auf halber Strecke nach Predazzo umkehren, weil dort wegen mangelnden Schnees doch nicht trainiert werden kann. Der Heim-Weltcup ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung