Aspen

Vockensperger will historischen Snowboard-Coup

Snowboarder       -  Leon Vockensperger zeigte eine überragende WM-Qualifikation.
Foto: Manuel Schwarz/dpa | Leon Vockensperger zeigte eine überragende WM-Qualifikation.

Eine Medaillenprognose traut sich Leon Vockensperger noch nicht zu - dafür ist die Situation einfach zu neu für den deutschen Freestyle-Snowboarder.

Der Rosenheimer geht am Freitag (17.30 Uhr/Eurosportplayer) bei den Weltmeisterschaften als Bester der Qualifikation in das Slopestyle-Finale. Ist er damit plötzlich auch Favorit auf einen Podestplatz? „Ich weiß nicht, da muss man andere fragen”, sagt der 21-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Zwei Jahre nach einer schweren Knöchelverletzung, die ihn fast um die Karriere gebracht hat, kann Vockensperger Snowboard-Historie schreiben: als erster männlicher Freestyle-Artist aus Deutschland auf dem Podium eines Großereignisses. „Ich habe nichts zu verlieren”, stellt er klar. „Ich will zeigen, was ich drauf hab. Was dann dabei raus kommt, wird sich zeigen.”

Und Vockensperger ist nicht der einzige Deutsche beim Showdown in dem berühmten Wintersportort der Rocky Mountains. Bei den Frauen will die erst 19 Jahre alte Annika Morgan angreifen. Als Siebte der Quali freut sie sich nun „extremst” auf das Finale von Aspen.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-773632/3

Themen & Autoren
dpa
Deutsche Presseagentur
Rocky Mountains
Snowboardfahrer
Wintersportorte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!