Leverkusen

Völler stärkt Bayer-Trainer: „Peter Bosz ist unser Plan B!”

Rudi Völler       -  Bayer-Sportchef Rudi Völler hat weiterhin Vertrauen in Trainer Peter Bosz.
Foto: Marius Becker/dpa | Bayer-Sportchef Rudi Völler hat weiterhin Vertrauen in Trainer Peter Bosz.

Bosz (57) sei immer noch derselbe Trainer, mit dem der Werksclub vor zwei Monaten Tabellenführer in der Fußball-Bundesliga war. „Von dessen Spielstil alle begeistert waren und den wir genau so wollten, weil er absolut zu Bayer 04 passt.” Der Niederländer sei ein „sehr ehrlicher Mensch, fast schon zu ehrlich und zu kritisch mit sich selbst”, meinte Völler weiter. „Er kennt die Situation, redet nichts schön. Das schätzen wir an ihm.”

Neben dem bitteren Aus in der Zwischenrunde der Europa League gegen Young Boys Bern und dem Scheitern im Achtelfinale des DFB-Pokals beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen sind die Leverkusener auch in der Bundesliga vom Champions-League-Kurs abgekommen. Völler nannte die Gesamtsituation „natürlich kritisch”.

„Wir sind wie ein angeschlagener Boxer, aber wir müssen in der Bundesliga Anschluss an die Champions-League-Plätze halten”, sagte der Weltmeister von 1990. Es mangele momentan an Leichtigkeit. „Die zurückzubringen, ist eine der Hauptaufgaben des Trainers.”

Das Ziel ist weiter ein internationaler Wettbewerb. „Wenn wir Europa verpassen, wäre es ein ganz schlechtes Jahr gewesen”, räumte Völler ein. Sollte das eintreten, würde der Verein wirtschaftlich aber nicht in Schwierigkeiten geraten. „Von der Summe, die wir von Chelsea für Kai Havertz bekommen haben, haben wir nur einen Teil investiert”, sagte Völler. „So können wir auch mal ein problematisches Jahr überstehen.”

© dpa-infocom, dpa:210228-99-624603/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Bayer Leverkusen
Boxer
Fußball-Bundesliga
Internationaler Wettbewerb
Kai Havertz
Rot-Weiss Essen
Rudi Völler
Tabellenführung
UEFA Europa League
Weltmeister
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!