Kitzbühel

Vor Kitzbühel: Herren-Rennchef positiv auf Corona getestet

Rennchef       -  Markus Waldner wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
Foto: Angelika Warmuth/dpa | Markus Waldner wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Demnach sei Waldner beim vergangenen Weltcup in Flachau am Wochenende positiv getestet worden. Er befinde sich seit Bekanntwerden in Selbstisolation. Die Tests seiner Kontaktpersonen auf Covid-19 sind laut Fis-Mitteilung negativ ausgefallen.

In Kitzbühel werde Waldner am Wochenende von seinen Assistenten Emmanuel Couder und Hannes Trinkl vertreten. Auf der legendären Streif stehen am Freitag und Samstag zwei Abfahrten an - die erste als Ersatz für das coronabedingt abgesagte Rennen im schweizerischen Wengen. Am Sonntag folgt noch ein Super-G.

Am Sonntag hatte der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter mitgeteilt, dass die Rennen stattfinden können. Wegen der jüngst aufgetretenen Verdachtsfälle auf die britische Coronavirus-Mutation im nahen Jochberg stand die Veranstaltung auf der Kippe.

© dpa-infocom, dpa:210118-99-68009/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Deutscher Skiverband
Günther Platter
Ski Alpin
Skiverbände
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!