Vorerst keine Einigung im Streit zwischen FCK und Ehrmann

Gerry Ehrmann       -  Kaiserslauterns ehemaliger Torwarttrainer Gerry Ehrmann.
Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild | Kaiserslauterns ehemaliger Torwarttrainer Gerry Ehrmann.

Beide Seiten hätten ihre konträren Ansichten ausgetauscht und wollen in der kommenden Woche erneut an einen Tisch zusammenkommen, teilten die Pfälzer mit. Bis dahin wollen sich sowohl Ehrmann als auch der Verein in der Öffentlichkeit nicht weiter zur Sache äußern. Aus diesem Grund sagte der FCK eine für Donnerstag geplante Pressekonferenz mit Beiratschef Markus Merk, Beiratsmitglied Martin Weimar und Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt ab.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung