Sport winkt volles Haus - mehr Zuschauer ab 4. März

Pressekonferenz       -  Pk nach der Ministerpräsidentenkonferenz: Bundeskanzler Olaf Scholz zwischen dem NRW-Ministerpräsidenten Hendrik Wüst und der Bürgermeisterin Berlins Franziska Giffey.
Foto: Michele Tantussi/Reuters/Pool/dpa | Pk nach der Ministerpräsidentenkonferenz: Bundeskanzler Olaf Scholz zwischen dem NRW-Ministerpräsidenten Hendrik Wüst und der Bürgermeisterin Berlins Franziska Giffey.

Über zwei Jahre nach dem ersten Geisterspiel in der Fußball-Bundesliga winkt dem Sport wieder volles Haus. Nach dem Beschluss von Bund und Ländern am Mittwoch sollen ab dem 20. März alle tiefgreifenden Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus fallen. Das gilt - allerdings weiterhin abhängig von der Pandemielage - auch für die Beschränkungen bei der Zulassung von Zuschauern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!