Watzke hofft auf mehr Harmonie zwischen DFL und DFB

Hans-Joachim Watzke       -  Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke fordert eine bessere Zusammenarbeit zwischen der DFL und dem DFB.
Foto: Bernd Thissen/dpa | Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke fordert eine bessere Zusammenarbeit zwischen der DFL und dem DFB.

Hans-Joachim Watzke hofft auf eine bessere Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB). „Man hatte ja im letzten Jahr das Gefühl, dass da zwei Züge komplett aufeinander zurasen und die Frage ist, wer als erster entgleist. Das funktioniert aber nicht. Wenn die aufeinander zurasen, entgleisen am Ende beide”, sagte der Geschäftsführer des Bundesligisten Borussia Dortmund in einem SPOBIS-Podcast „Sports, Business & Players”. Dieses gestörte Verhältnis war für ihn nach eigenem Bekunden ein Beweggrund, sich seit Februar als Aufsichtsratsvorsitzender der DFL und ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!